Der italienische Sportwagenbauer Lamborghini macht es Porsche nach und will  mit einem Geländewagen seine Produktion innerhalb von drei Jahren verdoppeln. Im Jahr 2019 sollten 7000 Fahrzeuge oder mehr gebaut werden, sagte der Chef der Volkswagen-Tochter, Stefano Domenicali, der Nachrichtenagentur Reuters. Die Produktion der superschnellen Sportwagen soll aber auf höchstens 3500 im Jahr beschränkt werden. 2015 erzielte Lamborghini mit 3245 Fahrzeugen bereits einen Absatzrekord.

Das Auto mit dem Namen Urus ist seit 2012 in Planung und soll im Jahr 2018 auf den Markt kommen. Der Urus wird zwar die Merkmale eines Geländewagen wie Vierradantrieb haben, soll aber laut dem Unternehmen der schnellste SUV werden. Das bedeut eine Spitzengeschwindigkeit von mehr als 300 km/h.  Wie viel die Karossen aus dem Werk in Sant'Agata Bolognese kosten werden, ist noch nicht bekannt. 200.000 Euro dürfte aber die untere Grenze sein.

Auch andere Sportwagenbauer setzen auf die profitablen SUVs. So hat Porsche mit dem Cayenne seit Jahren ein entsprechendes Auto im Programm. Auch die Edelhersteller Maserati, Aston Martin und Rolls-Royce setzen auf den Trend.