Düsseldorf. Die Deutsche Post verstärkt sich in Großbritannien. Der Bonner Logistikkonzern habe sich mit UK Mail auf ein Angebot für den britischen Post- und Paketdienstleister geeinigt, teilte die Post mit. Insgesamt bewerte das Angebot von 440 Pence (5,1 Euro) je Aktie inklusive Zwischendividende UK Mail mit 242,7 Mio. Pfund (rund 281 Mio. Euro).

Das Management des britischen Konzerns wolle den Aktionären die Annahme des Angebotes empfehlen.

"Mit diesem Erwerb werden wir unser Netzwerk weiter ausbauen und eine starke Präsenz auf den drei größten E-Commerce-Märkten Europas - Großbritannien, Deutschland und Frankreich - haben", teilte Post-Vorstandsmitglied Jürgen Gerdes mit.