New York. Hoffnung auf Konjunkturanreize durch Steuersenkungen und Infrastrukturinvestitionen unter dem künftigen US-Präsidenten Donald Trump sorgen an der Wall Street anhaltend für Auftrieb. Die New Yorker Aktienbörse hat am Dienstag den jüngsten Rekordlauf fortgesetzt.

Gegen 19.35 Uhr notierte der Dow Jones mit einem Plus von 44,51 Zählern oder 0,23 Prozent bei 19.001,20 Punkten, nachdem er zur Eröffnung erstmals in seiner 120-jährigen Geschichte über die Marke von 19.000 Punkten gesprungen war.

Bereits zum Wochenstart hatten alle drei wichtigen US-Indizes erstmals seit dem Jahr 1999 gleichzeitig neue Rekordhöchststände markiert. Der S&P-500 Index lag 1,28 Punkte oder 0,06 Prozent höher bei 2.199,46 Zähler. Der Nasdaq Composite Index verteuerte sich um 12,32 Zähler oder 0,23 Prozent auf 5.381,18 Einheiten.