• vom 14.02.2017, 10:02 Uhr

International

Update: 14.02.2017, 10:10 Uhr

Bankenrettung

Italien plant Milliardenhilfen für zwei weitere Banken




  • Artikel
  • Kommentare (2)
  • Lesenswert (1)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, Reuters

  • Vorläufiger Fusionsplan der Institute wurde der EZB vorgelegt.

Mailand. Die angeschlagenen italienischen Geldhäuser Banca Popolare di Vicenza und Veneto Banca haben einem Pressebericht zufolge der Europäischen Zentralbank einen vorläufigen Fusionsplan vorgelegt. Der Entwurf sehe eine öffentliche Geldspritze zwischen vier und fünf Milliarden Euro vor, berichtete die Zeitung "Il Messaggero" ohne Quellenangabe. Er sei ferner den EU-Wettbewerbshütern zugeschickt worden, um den Weg für ein erwartetes Engagement des Staates bei den beiden Regionalbanken freizumachen.

Angestrebt werde zudem die Schaffung einer sogenannten Bad Bank, in der die faulen Kredite der Institute untergebracht werden sollen. Von den zwei Banken waren zunächst keine Stellungnahmen zu erhalten.

Die Regierung in Rom könnte ihnen mit dem im Dezember aufgelegten Bankenhilfsfonds im Gesamtvolumen von 20 Milliarden Euro unter die Arme greifen. Bislang wurde der Topf angezapft, um die in Schieflage befindliche Traditionsbank Monte dei Paschi di Siena zu retten.





Schlagwörter

Bankenrettung, Italien

2 Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2017-02-14 10:05:21
Letzte Änderung am 2017-02-14 10:10:50


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Ölpreise auf Talfahrt
  2. Neue Klage gegen VW
  3. Mission Schulterschluss
  4. JETZT GRATIS ZUHAUSE TESTEN
    Testsieger Kobold VT300 überzeugt mit Saugleistung
  5. Amazon-Beschäftigte sollen am Schnäppchen-Tag Arbeit niederlegen
Meistkommentiert
  1. "Freiheit" durch neue Arbeitszeiten
  2. "Der größte Handelskrieg der Geschichte"
  3. Autos mit Dieselmotor verkaufen sich immer schlechter
  4. Das Gold blättert ab
  5. Gemeinden wollen Abgabendeal mit Airbnb

Werbung



Quiz


Firmenmonitor







Werbung