• vom 09.02.2018, 15:49 Uhr

International


Indien

Google muss 17 Millionen Euro Wettbewerbsstrafe zahlen




  • Artikel
  • Lesenswert (2)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA, dpa

  • Onlinekonzern wegen Marktmissbrauch zu Strafzahlung verurteilt.

Neu-Ulm/Mountain View. Gegen den Internet-Riesen Google ist in Indien eine Wettbewerbsstrafe in Höhe von 1,36 Milliarden Rupien (17,3 Millionen Euro) verhängt worden. Der US-Konzern habe seine dominante Marktposition missbraucht, indem er in den Ergebnissen seiner Suchmaschine eigene Dienste prominent platzierte, befand Indiens Wettbewerbskommission in einem am Donnerstagabend (Ortszeit) veröffentlichten Bericht.

Damit habe Google sowohl Wettbewerbern als auch Kunden geschadet. Vorausgegangen war im Jahr 2012 eine gemeinsame Beschwerde einer indischen Verbraucherschutzgruppe und einer Partnervermittlungs-Website.

Die Strafe entspricht etwa fünf Prozent des im Schnitt pro Jahr in Indien erzielten Umsatzes des in Kalifornien beheimateten Unternehmens. Im vergangenen Juni hatte die EU-Kommission wegen der Produktanzeigen in Google-Suchergebnissen eine Rekord-Wettbewerbsstrafe von 2,42 Mrd. Euro verhängt. Google zog gegen die Strafe vor Gericht.





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-02-09 15:51:30


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Herber Schlag für die deutsche Autoindustrie
  2. Alibaba-Gründer zieht Versprechen an Trump zurück
  3. Die Weichen für das 5G-Zeitalter sind gestellt
  4. Cyber-Unsicherheit
  5. Noch mehr Marktmacht
Meistkommentiert
  1. Die zehn verlorenen Jahre nach der Lehman-Pleite
  2. Zoll-Lawine rollt über China
  3. Selbstlernende Telefone
  4. Ein Lernprozess mit Rückfallrisiko
  5. Frächter warnen vor Grenzkontrollen

Werbung



Quiz


Firmenmonitor







Werbung