• vom 10.05.2018, 14:16 Uhr

International

Update: 10.05.2018, 14:18 Uhr

China

Panasonic will Batterien für Tesla bauen




  • Artikel
  • Lesenswert (7)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online / APA


    Der japanische Elektronikkonzern Panasonic erwägt eine gemeinsame Batterieproduktion mit dem Elektroauto-Hersteller Tesla in China. "Wie berichtet, könnte Tesla in Zukunft eine komplette Fertigung in China aufbauen - und wir könnten gemeinsam produzieren", sagte Panasonic-Chef Kazuhiro Tsuga am Donnerstag.

    Panasonic baut bereits Batteriezellen für den US-Branchenpionier in Japan und im US-Bundesstaat Nevada. China gilt als Zukunftsmarkt für Elektroautos.

    Panasonic erwartet dank florierender Geschäfte mit Autoteilen und -batterien für das laufende Geschäftsjahr (bis Ende März 2019) ein Gewinnplus von 11,7 Prozent. Das Betriebsergebnis soll auf 425 Milliarden Yen (3,26 Mrd. Euro) zulegen.






    Schlagwörter

    China, Panasonic, Tesla

    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
    Dokument erstellt am 2018-05-10 14:16:32
    Letzte Änderung am 2018-05-10 14:18:26


    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Appell zum Kompromiss
    2. US-Banken scheffeln Milliarden
    3. Frank Stronach klagt Tochter und Enkelkinder
    4. Österreich meldet erstmals Budgetüberschuss an EU
    5. "Autisten brauchen mehr Platz, um sich zu entfalten"
    Meistkommentiert
    1. Österreich meldet erstmals Budgetüberschuss an EU
    2. Trubel um angeblich bösartige Chips aus China reißt nicht ab
    3. "Erben ist keine Leistung"
    4. "Erste Warnzeichen" für eine neue Finanzkrise
    5. "Autisten brauchen mehr Platz, um sich zu entfalten"

    Werbung



    Quiz


    Firmenmonitor







    Werbung