• vom 13.05.2018, 16:17 Uhr

International


Atomabkommen

Sanktionen gegen europäische Firmen wegen Iran möglich




  • Artikel
  • Kommentare (2)
  • Lesenswert (1)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA, Reuters

  • "Es ist möglich. Es hängt vom Verhalten anderer Regierungen ab", sagte Bolton am Sonntag dem Sender CNN.

Washington. Der Nationale Sicherheitsberater der USA, John Bolton, hat nach dem Ausstieg seines Landes aus dem Atomabkommen mit dem Iran Sanktionen gegen europäische Firmen als möglich bezeichnet. "Es ist möglich. Es hängt vom Verhalten anderer Regierungen ab", sagte Bolton am Sonntag dem Sender CNN.

Deutschlands Außenminister Heiko Maas hatte zuvor Hoffnungen deutscher Firmen gedämpft, die Bundesregierung könnte sie vor den Auswirkungen der neuen US-Sanktionen gegen den Iran schützen. Eine einfache Lösung sehe er nicht, sagte Maas "Bild am Sonntag".

Der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif brach am Samstag zu einer Reise in mehrere Hauptstädte in Asien und Europa auf, um die Chancen für einen Erhalt des Abkommens auszuloten. Nach Besuchen in Peking und Moskau wird er am Dienstag in Brüssel erwartet.





Schlagwörter

Atomabkommen, Sanktionen, USA, Iran

2 Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-05-13 16:19:02


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Organisierte Kriminalität im Nadelstreif
  2. Wie funktioniert der "Cum-Ex"-Trick?
  3. Chinas Wachstum fällt unerwartet stark
  4. "Cum-Ex"-Betrüger auf Raubzug
  5. Mehr Gütertransporte
Meistkommentiert
  1. Österreich meldet erstmals Budgetüberschuss an EU
  2. Trubel um angeblich bösartige Chips aus China reißt nicht ab
  3. "Cum-Ex"-Betrüger auf Raubzug
  4. Die Post kämpft mit DSGVO-Hindernissen
  5. Exportdynamik schwächt sich ab, Familienbonus stärkt Konsum

Werbung



Quiz


Firmenmonitor







Werbung