• vom 22.05.2018, 22:31 Uhr

International


Commodities

Ölpreis legt wegen Venezuela und Iran weiter zu




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief






    Frankfurt. Die Ölpreise haben am Dienstag trotz der von Rekord zu Rekord eilenden US-Produktion weiter zugelegt. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 79,42 US-Dollar (67,54 Euro) und damit um 20 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 25 Cent auf 72,49 Dollar.

    Marktbeobachter erklärten den jüngsten Anstieg vor allem mit den zuletzt deutlich gestiegenen politischen Unsicherheiten. So hat sich am Wochenende Amtsinhaber Nicolas Maduro bei der Präsidentenwahl im wichtigen Ölförderstaat Venezuela zum Wahlsieger erklärt. Die Opposition wirft Maduro dagegen Wahlmanipulation vor. Die USA belegten Venezuela als Reaktion auf die Wiederwahl umgehend mit neuen Sanktionen. US-Präsident Donald Trump hatte am Montag ein entsprechendes Dekret unterzeichnet. Konkret wird allen US-Firmen untersagt, der Regierung Venezuelas dabei zu helfen, Besitz- oder Anlagegüter zu verkaufen. Gleiches gilt für die staatliche Ölgesellschaft Petroleos de Venezuela. Damit könnten die Ölexporte, die bereits wegen der schweren Wirtschaftskrise dramatisch eingebrochen waren, noch weiter zurückgehen.


    Bereits in der vergangenen Woche war der Ölpreis, der zu Jahresbeginn noch bei knapp 60 Dollar für die Sorte Brent lag, wegen der neuen US-Sanktionen gegen den Iran gestiegen. So hatte etwa der französische Ölmulti Total angekündigt, sich aus einem Milliardendeal mit der Islamischen Republik zurückzuziehen, wenn er von den USA keine Befreiung von den Strafmaßnahmen bekommt. Dass es dazu kommt, scheint aber angesichts der jüngsten Äußerungen von US-Außenminister Mike Pompeo unwahrscheinlich. In einer Grundsatzrede hatte Pompeo Teheran am Montag mit den "stärksten Sanktionen der Geschichte" und "beispiellosem finanziellen Druck" gedroht.




    Schlagwörter

    Commodities, Rohstoffe, Öl, Iran, Venezuela

    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
    Dokument erstellt am 2018-05-22 18:09:58


    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Gusenbauer in Not
    2. Reform der Finanzaufsicht soll im Oktober paktiert sein
    3. Zweifacher Schock ohne Folgen
    4. Die Früchte der Dürre
    5. OMV braucht neues Wachstumsziel
    Meistkommentiert
    1. Die zehn verlorenen Jahre nach der Lehman-Pleite
    2. Zoll-Lawine rollt über China
    3. Selbstlernende Telefone
    4. Die Früchte der Dürre
    5. Neue Meinl-Klage: Für Österreich geht’s um fast 400 Millionen

    Werbung



    Quiz


    Firmenmonitor







    Werbung