Amsterdam/Turin. Bei dem italo-amerikanischem Autobauer Fiat Chrysler (FCA) kommt es zu einem Chefwechsel. Der Brite Mike Manley ersetzt CEO Sergio Marchionne, der seit 2004 bei Fiat Chef war, teilte der Aufsichtsrat von FCA mit, der am Samstag in Turin tagte. Der 54-jährige Manley ist seit 2009 Chef von Jeep, der zu FCA gehört.

Marchionne wurde Indiskretionen zufolge wegen Gesundheitsproblemen ersetzt. Er hatte sich Anfang Juni einer Operation unterzogen, seitdem war er nicht mehr in der Öffentlichkeit aufgetreten.