• vom 21.07.2018, 20:21 Uhr

International

Update: 21.07.2018, 20:27 Uhr

Personalia

Mike Manley neuer Fiat Chrysler-Chef




  • Artikel
  • Lesenswert (13)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA

  • Wechsel an der Spitze, weil Marchionne aus Gesundheitsgründen geht.

Der Brite Mike Manley ersetzt CEO Sergio Marchionne, der seit 2004 bei Fiat Chef war, teilte der Aufsichtsrat von FCA mit. - © APAweb/AFP, Bill Pugliano

Der Brite Mike Manley ersetzt CEO Sergio Marchionne, der seit 2004 bei Fiat Chef war, teilte der Aufsichtsrat von FCA mit. © APAweb/AFP, Bill Pugliano

Amsterdam/Turin. Bei dem italo-amerikanischem Autobauer Fiat Chrysler (FCA) kommt es zu einem Chefwechsel. Der Brite Mike Manley ersetzt CEO Sergio Marchionne, der seit 2004 bei Fiat Chef war, teilte der Aufsichtsrat von FCA mit, der am Samstag in Turin tagte. Der 54-jährige Manley ist seit 2009 Chef von Jeep, der zu FCA gehört.

Marchionne wurde Indiskretionen zufolge wegen Gesundheitsproblemen ersetzt. Er hatte sich Anfang Juni einer Operation unterzogen, seitdem war er nicht mehr in der Öffentlichkeit aufgetreten.





Schlagwörter

Personalia, Fiat Chrysler

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-07-21 20:23:06
Letzte Änderung am 2018-07-21 20:27:05


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Warnstreiks in der Industrie
  2. Welches Lohnplus gerechtfertigt ist
  3. Rot-weiß-rotes Wirtschaftswunder
  4. Der Geldbote
  5. Start der KV-Verhandlungen für den Handel
Meistkommentiert
  1. Welches Lohnplus gerechtfertigt ist
  2. Blutige Geschäfte
  3. Gewerkschaft erhöht Gangart
  4. China öffnet eine Insel
  5. Made in India

Werbung



Quiz


Firmenmonitor







Werbung