Schwechat/Wien. Die Wertpapierspezialisten der Raiffeisen Centrobank (RCB) haben ihre Anlageempfehlung für die Aktie des Flughafen Wiens von "Buy" auf "Hold" abgesenkt. Das Preisziel wurde unterdessen von Analyst Bernd Maurer leicht von 40 auf 42 Euro angehoben.

Die RCB-Experten erwarten, dass das Momentum beim Passagierwachstum, den Margen und der Reduktion der Nettoverschuldung in den nächsten Quartalen etwas abflachen wird. Das wird sich auch im Wachstumspfad niederschlagen, meinen die Analysten und verweisen dabei auch auf die exzellente Performance der letzten Jahre sowie die schwächere Makroumgebung.

Aufgrund der fortwährenden Niedrigzinsen sehen die Analysten allerdings Potenzial für Investitionen im Infrastrukturbereich. Trotz verhältnismäßig günstiger Multiplikatoren im europäischen Flughafensektor seien jedoch die Aktien des Flughafen Wien hoch bewertet.

Am Donnerstagnachmittag tendierte die Aktie des Flughafen Wien mit minus 0,88 Prozent auf 39,40 Euro klar schwächer. (APA)