Die Milch in der Pfandflasche ist wieder da. In Kooperation mit der Umweltschutzorganisation Greenpeace bietet Österreichs größte Molkerei Berglandmilch ab sofort Milch in der Ein-Liter-Mehrwegflasche an. Damit ist erstmals seit rund 20 Jahren wieder Milch in der wiederbefüllbaren Mehrweg-Glasflasche österreichweit im Handel erhältlich.

Eine Mehrwegflasche ersetzt bei Berglandmilch künftig mehr als 15 Einweg-Glasflaschen, so Geschäftsführer Josef Braunshofer. Pro Milchflasche wird im Supermarkt ein Pfand von 22 Cent erhoben, das Konsumenten bei der Rückgabe wieder bekommen.

Die Berglandmilch hat acht Millionen Euro in die Umstellung auf ein nachhaltiges Abfüll- und Waschsystem am Standort Aschbach in Niederösterreich investiert. Weitere Mehrweg-Produkte sind 2020 in Planung, wie etwa eine Halbliter-Mehrwegflasche und Leichtmilch in der Mehrwegflasche.

Berglandmilch füllt künftig neben der eigenen Schärdinger Berghof Milch und der Tirol Milch auch Biomilch für ihre Handelspartner Rewe und Spar in derselben Mehrweg-Glasflasche ab. Die Mehrweg-Milchflaschen können in den Rückgabeautomaten der Handelspartner österreichweit zurückgegeben werden.