Die börsenotierte Flughafen Wien AG verlängert die Kurzarbeit für ihre rund 6.000 Mitarbeiter bis 31. Jänner 2021. Dies sei aufgrund der anhaltend schlechten Passagierentwicklung notwendig, teilte der Flughafen-Vorstand am Dienstag in einer gemeinsamen Aussendung mit dem Betriebsrat mit.

Das Passagieraufkommen am Flughafen Wien lag heuer im Sommer in der Hauptreisezeit wegen der Coronavirus-Pandemie nur bei rund einem Viertel des Vorjahres. Der Airport erwartet, dass die Passagierzahlen in den nächsten Monaten sinken. Im Frühjahr war der Flugverkehr beinahe zur Gänze zum Erliegen gekommen. (apa)