Der Langzeit-Chef des Agrana-Konzerns, Johann Marihart (70), bleibt überraschenderweise drei Monate länger im Amt. Der Vertrag des Routiniers würde Ende Februar auslaufen, wurde nun aber vom Aufsichtsrat bis Ende Mai verlängert. Neuer Agrana-Vorstandsvorsitzender ab Anfang Juni wird Markus Mühleisen (54). Er war zuletzt Manager bei der Molkereigenossenschaft Arla Foods in Deutschland.

Mühleisen wird bei der Agrana künftig für die Ressorts Kommunikation, Strategie, Personal sowie Wirtschaftspolitik zuständig sein. Mit Marihart verliert der börsennotierte Wiener Frucht-, Stärke- und Zuckerkonzern ein Urgestein. Er gilt als einer der längstdienenden Firmenchefs in Österreich. Ab der Gründung der Agrana 1988 war Marihart im Vorstand, ab 1992 Vorstandsvorsitzender.

Umsatz in Ära Marihart versiebenfacht

Der Aufsichtsrat bedankte sich in einer Aussendung am Freitag für die fast drei Jahrzehnte als Vorstandschef geleistete Arbeit. "Die erfolgreiche Entwicklung von Agrana ist aufs Engste mit Johann Marihart verbunden", so Aufsichtsratsvorsitzender Hameseder. Der Umsatz habe sich in der Ära Marihart versiebenfacht. "Neben der erfolgreichen Expansion in Europa zählt der Aufbau des Geschäftsfelds Frucht zu den zentralen Verdiensten von Johann Marihart."

Der künftige Agrana-Chef Mühleisen ist seit mehr als 20 Jahren im Nahrungs- und Genussmittelbereich tätig, etwa bei Nestle, General Mills und seit 2018 bei der internationalen Molkerei-Gruppe Arla Foods als Group-Vice President. Aufsichtsratschef Hameseder verwies auf die "große internationale Erfahrung in der Nahrungs- und Genussmittelindustrie" von Mühleisen. (apa)