Nachdem der US-Großaktionär Starwood Capital, der bei der börsennotierten Wiener Immobiliengesellschaft CA Immo seinen 29,99-Prozent-Anteil aufstocken will, am Montag sein Pflichtangebot veröffentlicht hat, will nun die Aggregate Holding des österreichischen Investors Günther Walcher ein Gegenangebot machen. Aggregate könnte noch in diesem Monat mindestens 36 Euro pro Aktie bieten, zitiert die US-Finanznachrichtenagentur Bloomberg "mit der Sache vertraute" Informanten. Die CA Immo würde damit auf einen Gesamtwert von rund 3,6 Milliarden Euro taxiert.

Das bis 9. April laufende Pflichtangebot von Starwood lautet auf 34,44 Euro je Aktie. Anders als Starwood wolle Aggregate nur einen begrenzten Anteil an der CA Immo erwerben, heißt es in dem Bericht. An der Wiener Börse notierte die CA-Immo-Aktie am Dienstagvormittag in der Spitze mit 36,30 Euro um 1,4 Prozent über dem Schlusskurs des Vortages. (apa/red.)