Die Lufthansa-Tochter AUA hat den Cateringvertrag mit Do & Co verlängert. Der börsennotierte Caterer bleibt demnach bis 2027 Partner der österreichischen Lufthansa-Tochter. Der Vertrag sei vorzeitig verlängert worden, teilte die Fluglinie am Mittwoch mit. Do & Co übernimmt zusätzlich das neue kostenpflichtige Bordessen namens "Austrian Melangerie" auf allen Flügen, die nicht länger als drei Stunden dauern. Hier sind in der Economyclass künftig auch alle Getränke außer Wasser zu bezahlen.

Do & Co macht einen guten Teil seines Umsatzes mit Airline-Catering. Das Unternehmen von Attila Dogudan beliefert auch British Airways in London, die Iberia in Madrid und Turkish Airlines in Istanbul. Wegen der Coronavirus-Pandemie hat Do & Co erstmals in seiner Firmengeschichte einen Verlust geschrieben. (apa)