Die voestalpine Linz erhält aus dem Bundeskontingent für Betriebsimpfungen 12.000 Dosen. Die Lieferungen sollen ab kommender Woche in vier Tranchen erfolgen, teilten Landeshauptmann Thomas Stelzer und seine Stellvertreterin Christine Haberlander (beide ÖVP)  mit. Haberlander hatte zuvor vom Bund gefordert, bei der Corona-Impfstoffverteilung an Betriebe auch solche außerhalb Wiens und Niederösterreichs zu berücksichtigen.

Die weiteren Leitbetriebe Oberösterreichs werden aus den Impfstoff-Kontingenten bedient, die dem Land Oberösterreich planmäßig vom Bund zur Verfügung gestellt werden. Anfang Juni sind 32.000 Impfdosen eingeplant. Koordinierende Stelle ist die Wirtschaftskammer Oberösterreich. (apa)


Ihr Browser kann derzeit leider keine SVG-Grafiken darstellen!