Nachdem der Vorstand der s Immo AG seine knapp 6-prozentige Beteiligung an der CA Immobilien Anlagen AG an den bisherigen CA Immo-Kernaktionär Starwood verkauft hat, werden die Amerikaner nun Hauptaktionär der CA Immo. Konkret wurden die verkauften Aktien ins Übernahmeangebot der von der amerikanischen Starwood Capital Group kontrollierten Bietergesellschaft SOF-11 Klimt CAI S.a.r.l. eingeliefert. Diese hält nun 59.176.155 Aktien der CA Immo.

"Diese Transaktion spiegelt unser anhaltendes Vertrauen in die positiven Fundamentalwerte wichtiger deutscher, österreichischer und zentraleuropäischer Büromärkte wider", so Barry Sternlicht, Chairman und CEO der Starwood Capital Group. "Wir freuen uns, Mehrheitseigentümer eines Unternehmens zu werden, das wir bereits in den letzten drei Jahren als Kernaktionär unterstützt haben." Man freue sich ebenso auf die weitere Zusammenarbeit mit dem Aufsichtsrat und dem Managementteam der CA Immo, "um die langfristigen strategischen Ziele des Unternehmens umzusetzen."

Der Aktienangebotspreis lag bei 37 Euro je Aktie nachdem es im Februar erfolgt war und danach noch etwas nachgebessert wurde. Anders als die s Immo lehnte der Investor Petrus Advisers mit seinen rund 4 Prozent Kapitalanteil das Angebot von Starwood ab: "Wir sehen das Wertpotenzial bei aktuell über 50 Euro pro Aktie", erklärte Petrus zuletzt.

Die Starwood Capital Group hat ihren Hauptsitz in Miami in Florida. Sie ist eine private Investmentgesellschaft mit 29 Töchtern und weltweitem Fokus auf Immobilien, Energie, Infrastruktur, Öl und Erdgas. Die Gesellschaft und ihre Tochtergesellschaften beschäftigen rund 4.100 Mitarbeiter an 16 Standorten in sieben Ländern. Gegründet wurde die Firma 1991. Sie verwaltet derzeit Vermögenswerte in einem Volumen von mehr als 70 Milliarden Dollar (derzeit gut 59 Mrd. Euro). (apa)