Am Samstag treffen sich die Arbeitgeber-und Arbeitnehmervertreter zu einer fünften Runde in den Metaller-KV-Verhandlung. Diese findet ab Mittag in Eugendorf im Bundesland Salzburg statt, bestätigten beide Seiten am Freitag auf Anfrage der APA. Ein Arbeitgebervertreter sagte, "mit gutem Willen" sei morgen "ein fairer Abschluss" möglich. Doch die Vorstellungen über das Lohn- und Gehaltsplus lagen zuletzt meilenweit auseinander. Es kam zu Warnstreiks.

Die Arbeitnehmervertreter verweisen auf einen brummenden Wirtschaftsmotor, die Arbeitgeber auf die Lieferkettenproblematik und einzelne Industriebereiche, die nicht so gut laufen. Beide Seiten argumentieren mit der zuletzt gestiegenen Inflation: Die Arbeitnehmer wollen diese ausgeglichen und eine Entgeltsteigerung haben, die Arbeitgeber sagen, sie sind selbst von der hohen Inflation betroffen. (apa)