Die "Wiener Zeitung"-Mediengruppe entwickelt unter der Dachmarke auftrag.at eine neue intuitive und moderne Plattform für die Abwicklung öffentlicher und privatwirtschaftlicher Auftragsvergaben. Unter der etablierten Marke entsteht ein gesamtheitliches eVergabe-Portal in komplett neuem Design als einheitlicher Einstiegspunkt in die eVergabe-Lösungen der Wiener Zeitung Mediengruppe.

Nach dem Launch der Direktvergabe zu Beginn des Jahres, wird nun der nächste große Meilenstein erreicht – der Launch der verbesserten Suche nach Ausschreibungen.

Mit dem Launch präsentiert sich die auftrag.at Suche ab sofort in gänzlich neuem Gewand, aber nicht nur das: Mit einer modernen, benutzerfreundlichen Oberfläche können Unternehmen intuitiv und zeitsparend nach relevanten Ausschreibungen und Veröffentlichungen suchen. Über Suchprofile können diverse Kriterien und Filter konfiguriert werden, mit denen die Nutzer dann die passenden Ausschreibungen und Suchergebnisse täglich automatisiert und übersichtlich zugestellt bekommen.

Vier Abo-Modelle

Um täglich neue Verkaufschancen direkt per E-Mail zu bekommen, haben Nutzer die Möglichkeit, zwischen vier attraktiven Abomodellen zu wählen und sich auf diese Art ganz einfach einen Anteil am jährlich ca. 62 Milliarden Euro großen Ausschreibungsvolumen des öffentlichen Sektors in Österreich zu sichern.

"Im Zuge der Modernisierung unserer Vergabeservices als Teil der Transformation unserer gesamten Mediengruppe sehen wir den Launch der neuen auftrag.at Suche als weiteren Meilenstein. Wir können nun unseren Kunden eine noch modernere und effizientere Suche aktueller Ausschreibungen zur Verfügung stellen" freut sich Martin Fleischhacker, Geschäftsführer der "Wiener Zeitung"-Mediengruppe.

"Wir haben im Jahr 2021 intensiv an der technischen Weiterentwicklung unserer Services gearbeitet und verfolgen mit dem Launch der neuen auftrag.at Suche konsequent den Weg als verlässlicher Partner im Bereich der Informationsservices und -dienstleistungen für die österreichische Wirtschaft. Durch moderne Plattformen und innovative Features wollen wir den Mehrwert für unsere Kunden vergrößern." erklärt Chief Information Officer (CIO) Martin Mair.

Die "Wiener Zeitung"-Mediengruppe ist seit 2006 bedeutender österreichischer Komplettanbieter für die Veröffentlichung und die Unterstützung der digitalen Abwicklung von öffentlichen Ausschreibungen. Seit 2007 wurden über 19.000 Verfahren auf lieferanzeiger.at abgewickelt. Auf AuftragnehmerInnen-Seite wurde die Plattform auftrag.at seit 2006 von mehr als 62.000 Personen genutzt.