Im September waren in Österreich 237.409 Menschen arbeitslos gemeldet, um 31.841 weniger als in der Vergleichswoche 2021. Auch die Anzahl der Schulungsteilnehmerinnen und -teilnehmer hat gegenüber der Vorjahreswoche um 514 auf 68.750 Personen abgenommen - damit sind derzeit 306.159 Menschen ohne Job, gab das Arbeitsministerium heute (Montag) bekannt. Anmeldungen zur Kurzarbeit liegen derzeit bei 5.943 Personen.

"Die Arbeitslosenquote lag Ende September bei 5,7 Prozent. Das ist der niedrigste Stand seit 14 Jahren", sagte Arbeits- und Wirtschaftsminister Martin Kocher (ÖVP) laut Mitteilung. "Diese Entwicklung zeugt einmal mehr davon, dass der österreichische Arbeitsmarkt den geopolitischen Herausforderungen derzeit noch trotzt und weiterhin stabil bleibt."

Mit Ende September befanden sich österreichweit insgesamt 108.091 Lehrlinge in Ausbildung. 32.314 Personen haben heuer im September eine Lehre in einem Unternehmen begonnen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat stieg die Zahl der Lehranfängerinnen und Lehranfängern um 6,8 Prozent. (apa)