Wien. Die Telekom Austria macht einen ersten Schritt in der Zusammenarbeit mit dem niederländischen Anbieter KPN. Beide Unternehmen bündeln ihre Infrastruktur für den Internet-Datenverkehr im Großkundengeschäft, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Die beiden Firmen könnten nun jeweils auf die Standorte des anderen zurückgreifen. Inwiefern sich die Partnerschaft für Telekom Austria und KPN finanziell auswirkt, ließen die Unternehmen offen.

Die Konzerne hatten eine engere Zusammenarbeit bereits angekündigt, nachdem der mexikanische Mobilfunkkonzern America Movil im Vorjahr sowohl bei KPN als auch bei Telekom Austria eingestiegen war. Den niederländischen Anbieter will die Firma des Milliardärs Carlos Slim nun komplett übernehmen - was zuletzt auch Übernahmespekulationen bei der Telekom Austria angefeuert hatte.