Wien. Heute können sich heimische Energieverbraucher noch beim Verein für Konsumenteninformation (VKI) zur Teilnahme an einer gemeinsamen Einkaufsgemeinschaft für Strom und Gas anmelden, die Frist läuft um Mitternacht ab. Bisher haben sich für die Aktion "Energiekosten-Stop" schon 176.000 Privathaushalte aus ganz Österreich online angemeldet, mehr als erwartet.

Der Großteil der Interessensbekundungen erfolgte aus Ostösterreich, mehr als die Hälfte der Anmeldungen stamme aus Wien oder Niederösterreich, sagte VKI-Energieexperte Christian Kornherr im ORF-Radio. Durch den Wechsel der Anbieter von Strom und Gas sollen in fast allen Fällen Einsparungen von mehreren hundert Euro pro Jahr möglich werden.

Am Dienstag beginnt das Bestbieterverfahren, am Donnerstag will der VKI jene Unternehmen bekannt geben, die das jeweils günstigste Angebot gelegt und den Zuschlag bekommen haben. Man habe mit zwanzig Energielieferanten gesprochen, sagte Kornherr, einige davon würden letztlich am Auswahlverfahren teilnehmen.

Im Jänner sollen alle für die Einkaufsgemeinschaft angemeldeten Haushalte verständigt werden und ein unverbindliches Angebot erhalten. Sie können sich dann entscheiden, ob sie das Offert annehmen und umsteigen wollen oder nicht. Ursprünglich hatten die Konsumentenschützer lediglich mit 70.00 bis 100.000 Interessenten gerechnet.

Die Anmeldung kann über die Internetseite https://www.energiekosten-stop.at/ erfolgen. Nötig sind Name, E-Mail-Adresse, Postleitzahl, derzeitiger Energielieferant für Gas und/oder Strom und der Jahresenergieverbrauch. Teilnehmen dürfen heimische Privathaushalte, aber keine Unternehmen.