Wien. Der globale Werbemarkt erlebt dank der rasanten Verbreitung mobiler Technologien in den kommenden drei Jahren eine Periode besonders starken und nachhaltigen Wachstums. Nach einem Plus von 3,6 Prozent 2013 geht es 2014 um 5,3 Prozent, 2015 und 2016 sogar jeweils um 5,8 Prozent aufwärts. Das prognostiziert die Mediaagenturgruppe ZenithOptimedia in ihrer aktuellen Studie "Advertising Expenditure Forecast".

Der österreichische Werbemarkt schließt das Jahr 2013 mit einem prognostizierten Plus von gut einem Prozent besser ab als die unmittelbare Region "Northern & Central Europe" (plus 0,4 Prozent).

Wachstumstreiber Mobile

Der global stärkste Wachstumstreiber für Werbung ist Mobile (jegliche Online-Werbung, die auf mobile Endgeräte ausgeliefert wird). Mit der zunehmenden Verbreitung von Smartphones und Tablets wächst auch der Medienkonsum über diese Endgeräte. Erstmals seit 20 Jahren entstehe so ein neuer Kanal, der die Mediennutzung steigert, ohne andere Medienkanäle zu kannibalisieren, heißt es. So werden in den kommenden drei Jahren 36 Prozent der zusätzlichen Werbeinvestitionen in mobile Werbung fließen. Trotz beträchtlicher Wachstumsraten bleibt Mobile aber zunächst noch ein überschaubarer Kanal, in den 2013 gerade einmal 2,7 Prozent der globalen Werbeinvestitionen fließen. Bis 2016 sollen es jedoch 7,7 Prozent sein.