Wien. "Virtual Leadership - Die VerFührungen des 21. Jahrhunderts": So lautet das Motto des 3. People Management Circle von Investors in People Austria, der im Oktober in Wien stattfindet.

Impulsgeber aus Wirtschaft und Forschung - allen voran Universitätsprofessor und Buchautor ("Musterbrecher") Hans A. Wüthrich - geben inspirierende Ideen und entführen in die Welt des "virtuellen Führens, Managens und Lernens". Führungskräfte aus Unternehmen wie Wifi, UniCredit, Frequentis, T-Systems und Kapsch berichten, wie wirksame Führung im 21. Jahrhundert funktioniert.

"Wir leben in einem Jahrhundert der sich rasend schnell entwickelnden, technologischen Innovationen. Virtuelles Arbeiten - entkoppelt von Raum, Team und direkter Führung - wird immer wichtiger, um Kosten zu sparen und unseren Life-Balance-Bedürfnissen zu entsprechen", sagt Peter Pendl von der Personal- und Managementberatung Dr. Pendl & Dr. Piswanger, der den Event gemeinsam mit Susanne Oberleitner-Fulmek veranstaltet. Um die Herausforderungen einer flexibel zu gestaltenden Arbeitswelt für alle Generationen zu meistern, brauche es einen neuen Zugang zu "Führung". Ein weiterer Schwerpunkt der Veranstaltung widmet sich den Herausforderungen, mit denen virtuelle Teams konfrontiert sind. Stichwort: Gemeinsam einsam.

Der 3. People Management Circle geht am 15. Oktober 2014 von 9 Uhr bis 13 Uhr im UniCredit Center Am Kaiserwasser in 1220 Wien über die Bühne. Ab 14 Uhr findet die interaktive Vertiefung im Rahmen des Investors in People Clubs zum Thema "Die Lust am neuen Lernen und Arbeiten" statt.

Die Teilnahme an der Veranstaltung kostet 370 Euro (exklusive MwSt.), Frühbucher (bis 10. September 2014) zahlen 320 Euro.

Anmeldung & Information: www.peoplemanagementcircle.at.