• vom 04.08.2016, 22:02 Uhr

Österreich


IHS

Weniger Industriejobs, mehr Güter









  • IHS-Studie: Maschinen haben Menschen ersetzt.

Wien. In Europa insgesamt verliert die Industrieproduktion an Bedeutung, nur in Österreich, Deutschland und einigen osteuropäischen Ländern steigt ihr Anteil an der Wirtschaft (Bruttowertschöpfung). Obwohl der Industrieanteil wuchs und bei fast 20 Prozent der Wirtschaftsleistung liegt, gingen auch in Österreich Industriejobs verloren, zeigt eine IHS-Studie, über die der "Standard" in seiner Donnerstagausgabe berichtete.

Maschinen haben Menschen ersetzt, begründen die Studienautoren Brigitte Ecker und Klaus Weyerstraß diese Entwicklung. Der zunehmende Wettbewerb und der technologische Fortschritt seien für die Industriebetriebe auch die größte Herausforderung.


Im Schnitt der 28 EU-Staaten ging der Anteil der Industrie an der Bruttowertschöpfung zwischen 1995 und 2015 von 16,3 auf 15,7 Prozent zurück. Im gleichen Zeitraum sank der Anteil der Industriearbeiter an der Gesamtbeschäftigung wesentlich stärker - von 18,9 auf 13,9 Prozent.

In Österreich legte der Industrieanteil (Verarbeitendes Gewerbe) im gleichen Zeitraum um 1,7 Prozentpunkte auf 19,7 Prozent zu - zugleich sank der Beschäftigungsanteil von 18,7 auf 14,6 Prozent. Auch Deutschland, Irland und sieben osteuropäische Staaten kommen auf 20 Prozent oder mehr Industrieanteil, alle hatten Zuwächse der Industrie und zugleich Rückgänge beim Anteil an der Beschäftigung. Besonders krass ist das Verhältnis in der Slowakei, wo sich der Anteil der Industrieproduktion auf 23,4 Prozent verdoppelte - vor allem Dank der Autoindustrie -, während zugleich der Beschäftigungsanteil um 4,6 Prozentpunkte auf 21,6 Prozent sank.




Schlagwörter

IHS, Automatisierung

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2016-08-04 17:26:05


Werbung



Firmenmonitor







Werbung