Wien. Die Jumbo Touristik, ein Veranstalter für Fern-, Studien- und Schiffsreisen, gehört nun vollständig zur Verkehrsbüro-Ruefa Reisen GmbH, die vor knapp fünf Jahren die Mehrheit an der Firma erworben hatte. "Wir haben die restlichen 12 Prozent übernommen, die gesamten touristischen Agenden bündeln sich nun bei mir", sagte Verkehrsbüro-Group-Vorstand Helga Freund am Freitag.

Der Spezialreiseveranstalter Jumbo wurde mit der 100-prozentigen Verkehrsbüro-Tochter Ruefa zusammengelegt. Die Gesellschaft wird aufgelöst, die Marke Jumbo bleibt auf Produktebene neben der Marke Ruefa erhalten. "Wir haben jetzt die Einkaufspower gebündelt", so Freund.

Die Jumbo Touristik werde rückwirkend mit 1. Jänner 2016 in die Verkehrsbüro-Ruefa Reisen GmbH fusioniert, um Know-how zu bündeln. Die 50 Jumbo-Mitarbeiter ziehen den Angaben zufolge in den kommenden Wochen in die Verkehrsbüro-Zentrale in die Wiener Lasallestraße.

Ruefa, Jumbo und Eurotours unter einem Dach


Unter dem Verkehrsbüro-Konzerndach angesiedelt sind nun die drei Tochtergesellschaften Ruefa, Jumbo und Eurotours. Ruefa ist die größte Reisebürokette in Österreich und bundesweit mit 115 Filialen vertreten. Eurotours ist den Angaben zufolge die größte Incoming-Agentur Zentraleuropas und führender heimischer Reiseveranstalter mit Standorten in Österreich und im Ausland.

2015 erzielte die Verkehrsbüro Group, zu der auch die Austria Trend Hotels gehören, einen Umsatz von 889 Millionen Euro.