Wien. Im Konflikt um den Kollektivvertrag 2018 für die 130.000 Beschäftigten der Metalltechnischen Industrie ist Entspannung angesagt. Nach der Streikdrohung der Gewerkschaften gestern wird nun morgen weiter verhandelt. Die mittlerweile 6. Verhandlungsrunde startet am Donnerstag um 140 Uhr. Eine Nachsitzung, wie von Montag auf Dienstag in der 5. Runde, wird erwartet.

Ort der Verhandlungen ist diesmal ausnahmsweise nicht die Wirtschaftskammer, sondern das Hotel Hilton Danube, das sich gleich in der Nähe der ÖGB-Zentrale am Wiener Handelskai befindet. Zuletzt hat die Industrie ein Lohn- und Gehaltsplus von 2,5 Prozent angeboten, die Gewerkschaften sind mit einer Forderung von 4 Prozent in die KV-Gespräche gestartet.