Wien/St. Pölten. Die Verhandlungen über den Verkauf der Möbelhäuser Kika und Leiner an den Immobilienkonzern Signa sind im Endspurt, hieß es am Donnerstagmittag aus Verhandlerkreisen. Eine Unterzeichnung der Verträge heute Abend sei realistisch.

Die Frist für den Verkauf der österreichischen Töchter der südafrikanischen Steinhoff-Gruppe an den Tiroler Immobilieninvestor Rene Benko wäre ursprünglich am Dienstagabend ausgelaufen, wurde aber angesichts laufender Verhandlungen mehrmals verlängert.