• vom 17.05.2018, 14:46 Uhr

Unternehmen


Großbritannien

Royal Mail-Aktie auf Talfahrt




  • Artikel
  • Lesenswert (1)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online / APA


    Die Aktien der britischen Royal Mail gaben am Donnerstag wegen eines trüben Geschäftsausblicks bis zu 6,7 Prozent nach und waren damit der größte Verlierer im Leitindex FTSE.

    Der Brief- und Paketzusteller muss im Bereich der Direktwerbung mit Einbußen aufgrund der neuen EU-Datenschutz-Verordnung rechnen. Das gesamte Briefaufkommen dürfte mittelfristig um vier bis sechs Prozent schrumpfen. Die neuen Richtlinien sehen einen strengeren Umgang mit personenbezogenen Daten in Unternehmen vor und treten am 25. Mai in Kraft.

    Dem früheren Monopolisten Royal Mail macht seit längerem auch im Paketgeschäft die Konkurrenz zu schaffen.





    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2019
    Dokument erstellt am 2018-05-17 14:43:31
    Letzte Änderung am 2018-05-17 14:43:56


    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Privates Vermögen besonders ungleich verteilt
    2. AUA streicht Jobs und erntet Kritik
    3. "Pokemon Go"-Firma ist 4 Milliarden Dollar wert
    4. Europa führt Schutzzölle für Stahl ein
    5. Vereinfachung bei Sozialbeiträgen für Unternehmen
    Meistkommentiert
    1. Privates Vermögen besonders ungleich verteilt
    2. "Ab 2021 sind E-Autos massentauglich"
    3. Post sammelt und verkauft Daten zu Parteiaffinität
    4. Weniger Frauen an der Spitze börsenotierter Unternehmen
    5. Weniger internationale Händler zogen Österreich

    Werbung




    Firmenmonitor







    Werbung