• vom 01.08.2018, 18:31 Uhr

Unternehmen


Insolvenz

Vögele-Gehälter in sechs Wochen




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Insolvenzentgeltfonds ist auf Auszahlungen vorbereitet.

Kalsbach. Die Mitarbeiter der insolventen Modekette Charles Vögele könnten laut Insolvenzentgeltfonds (IEF) in sechs bis acht Wochen mit ihren Gehältern rechnen. Vor allem die Mitarbeiter, die derzeit auf ihre Juligehälter und Urlaubsgelder warten, brauchen bald Klarheit. In nächster Zeit sollen die Beschäftigten in bundesweiten Belegschaftsversammlungen über die nächsten Schritte informiert werden.

Rund 700 Beschäftigte sind hierzulande von der Insolvenz betroffen. Die ausstehenden Gehälter können sie nun vom IEF bekommen. Voraussetzung dafür ist, dass die Forderungen bei Gericht angemeldet und bei der IEF-Service GmbH (Insolvenzentgeltfonds ) beantragt werden. "Budgetär ist vorgesorgt", versicherte IEF-Geschäftsführer Richard Fuchsbichler bereits am Dienstagnachmittag gegenüber der APA. "Wir sind vorbereitet."


Belegschaftsversammlungen
Beim IEF prüft man derzeit die "Eckdaten" und betont noch einmal, dass die einzelnen Ansprüche so schnell wie möglich abgewickelt werden. Laut Arbeiterkammer ändert sich derzeit für die Vögele-Belegschaft noch nicht viel. Die Dienstverträge blieben noch aufrecht, die Beschäftigten müssten weiterhin ihre Arbeitspflichten erfüllen, so die AK heute in einer Aussendung. Auch warnen AK-Experten vor überstürzten Kündigungen, da so Ansprüche verloren gehen könnten. Man setze alles daran, den Beschäftigten so schnell wie möglich ihr Geld zukommen zu lassen.

Nächste Woche werden Gewerkschaft, Arbeiterkammer und Betriebsrat bundesweite Belegschaftsversammlungen für die Beschäftigten abhalten. Die genauen Zeitpläne dafür werden derzeit erstellt. Die Beschäftigten sollen dort über ihre Rechte und Pflichten und die weiteren Schritte aufgeklärt werden.




Schlagwörter

Insolvenz, Vögele

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-08-01 16:41:21


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Der tiefe Fall des Carlos Ghosn
  2. Umstrittene Schnäppchentage für Handel
  3. Warum die Einkommen stagnieren
  4. "Wir sind in der Realität angekommen"
  5. Bankaktien und Pfund geraten unter Druck
Meistkommentiert
  1. Warum die Einkommen stagnieren
  2. Welches Lohnplus gerechtfertigt ist
  3. "Wir haben keinen Planeten B"
  4. Gewerkschaft erhöht Gangart
  5. Österreichs Spitzenmanager verdienen zu viel

Werbung




Firmenmonitor







Werbung