Brigitte Bailer erhielt das Große Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich. - © APAweb/HERBERT NEUBAUER
Brigitte Bailer erhielt das Große Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich. - © APAweb/HERBERT NEUBAUER

Wien. Bundespräsident Dr. Heinz Fischer hat Hon.-Prof. Univ.-Doz. Dr. Brigitte Bailer das Große Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich verliehen. Die feierliche Überreichung durch Wissenschaftsminister Univ.-Prof. Dr. Karlheinz Töchterle erfolgte am 24. Januar 2013 im Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung.


Sektionschef Mag. Friedrich Faulhammer würdigte in seiner Laudatio Brigitte Bailer als eine der profiliertesten HistorikerInnen zur Geschichte des Nationalsozialismus, die seit Jahrzehnten Pionierarbeit leiste. Faulhammer betonte die hervorragende nationale und internationale Vernetzung ebenso wie die große Bandbreite der Forschungsarbeiten von Bailer - von den ersten Arbeiten zum Umgang der Zweiten Republik mit der NS-Vergangenheit, Forschungen zu Widerstand und Verfolgung im Nationalsozialismus bis hin zu Untersuchungen des aktuellen Rechtsextremismus.

Die hohe Qualität, so Faulhammer, des DÖW und seiner Leiterin habe sich auch bei den Gedenkfeiern im abgelaufenen Jahr erneut gezeigt. Besondere Verdienste habe sich Brigitte Bailer im Bereich der Restitution und Entschädigung für NS-Opfer erworben, nicht zuletzt auch in ihrer Funktion als ehemalige stellvertretende Vorsitzende der österreichischen Historikerkommission.