Teil des gefundenen Kiefers. - © APAweb / EPA/Alejandro Bolivar
Teil des gefundenen Kiefers. - © APAweb / EPA/Alejandro Bolivar

Panama-Stadt. Beim Ausbau des Panama-Kanals haben Wissenschaftler die Fossilien urzeitlicher Kamele und Pferde entdeckt. Die Fundstücke seien bis zu 21 Millionen Jahre alt, sagte der kolumbianischen Wissenschaftler Carlos Jaramillo vom Smithsonian Institut.

Insgesamt seien bei den Ausgrabungsarbeiten sechs unbekannte Arten entdeckt worden. Neben den Zwergkamelen seien die Überreste eines Nashorns, eines Bären und eines Kaimans gefunden worden, sagte Jaramillo. Zudem hätten die Forscher einen versteinerten Affen freigelegt. Dabei handle es sich um das älteste Säugetier, das in der Region entdeckt wurde.