Kairo. Das Geheimnis um die Grabkammer des Tutanchamun könnte sich bald lüften: Nach Auswertung von Radarbildern verdichten sich die Hinweise auf bislang unentdeckte Räume hinter den Wänden der Grabkammer des Pharaos. "Wir haben zwei zusätzliche Räume hinter der Grabkammer", gab Antikenminister Mamduch Damati bekannt. Auch befinde sich entweder metallisches oder organisches Material hinter einer der Wände.



Die von einem japanischen Experten ausgewerteten Aufnahmen seien aber noch nicht völlig eindeutig. Aufklärung sollen erneute Messungen in Luxor Ende des Monats bringen. Damati sagte, dies könnte die "Entdeckung des Jahrhunderts" werden.

Der britische Archäologe Nicholas Reeves war im August mit der Theorie weiterer Kammern im Tutanchamun-Grab an die Öffentlichkeit getreten. Er spekulierte sogar darüber, dass sich das bislang unentdeckte Grab der Nofretete in diesen befinden könnte.