In der Arena von Carnuntum kämpfen am Wochenende (22. und 23 Juni) wieder die Gladiatoren nach den alten Regeln der Kunst. Ein Teil des Ausgrabungs-Areals ist in ein Legionärslager verwandelt: Da zeigen Fußtruppen und Reiterei ihre Kampfkunst.

Wem das zu martialisch ist, der kann dennoch auf seine Rechnung kommen. Denn das Römerfestival bietet einen großen Überblick über römische Lebensweise. Dazu gehören medizinisches Wissen und Kräuterkunde, die Herstellung von Stoffen, antike Mode, eine Hochzeit und musikalische Darbietungen. Zu sehen ist auch ein Stück, das sich mit den Frauen von Carnuntum befasst. Ebenso gibt es zahlreiche Angebote für Kinder. Auch die Reanactors geben jederzeit gerne Auskunft über ihre Tätigkeit und ihre  Ausrüstung.

Während des Römerfests finden im Museum Carnuntinum in Deutsch Altenburg Führungen durch die Ausstellung "Der Adler Roms" statt. Zwischen allen Standorten und zwischen Ausgrabungsgelände und Bahnhof verkehrt ein kostenloser Busshuttle. (eb)

https://www.carnuntum.at/de