Wien. Einen Besucherrekord verzeichnete das Haus der Geschichte Österreich (hdgö) am gestrigen Nationalfeiertag: 2.723 Besucher nahmen bei freiem Eintritt Wartezeiten von über einer Stunde in Kauf, um die normalerweise in München aufbewahrte Ostarrichi-Urkunde zu sehen, die bis 3. November in Wien gastiert.

"Ich freue mich sehr über das große Interesse," sagte hdgö-Direktorin Monika Sommer, die sich in einer Aussendung für "die Geduld der Wartenden und das Verständnis für die nötigen, konservatorischen Maßnahmen zum Schutz der Ostarrichi-Urkunde" bedankte. (apa)