Der britische Naturfilmer David Attenborough ist für eine Dokumentarserie über Plastikmüll von Königin Elizabeth II. ausgezeichnet worden. Der 93-Jährige erhielt am Mittwochabend den Chatham House Prize für die Serie "Blue Planet II" über die Vermüllung der Ozeane. Diese habe eine "wachrüttelnde" Wirkung, hieß es zur Begründung.

Als "Vertreter einer gewissen Generation" sei es eine "große Freude zu beweisen, dass das Alter keine Grenze darstellt, wenn es darum geht, einen guten Einfluss zu haben", scherzte die Queen, die ebenso alt ist wie Attenborough, bei der Preisübergabe.

Der Naturfilmer mahnte in seiner Rede zu mehr Bemühungen zum Umwelt- und Klimaschutz. "Die internationalen Probleme waren noch nie so international, so dringend und so entscheidend wie heute", sagte er. "Die Atmosphäre hat keine Lieblinge unter den Nationen", internationale Zusammenarbeit sei unerlässlich.(apa/sda/afp)