H5N1-Virus - © Grafik: Y-T Wu / Academia Sinica
H5N1-Virus - © Grafik: Y-T Wu / Academia Sinica

Was ist die Vogelgrippe?
Die Vogelgrippe ist eine weltweit verbreitete Grippekrankheit bei Vögeln. Es sind mehr als 30  Subtypen des Virus bekannt. Influenza A (H5N1) ist ein Subtyp des Influenza-A-Virus, das bei Vögeln gefunden wird und zwei unterschiedliche Erkrankungsformen auslösen kann:

- Niedrigpathogene Form (Low Pathogenic Avian Influenza) Die leichte Form ist bei Geflügel oft nur an zerzausten Federn oder einem Rückgang der Eierproduktion erkennbar.

- Hochpathogene Form (Highly Pathogenic Avian Influenza): Die Krankheit endet fast immer nach kurzer Zeit tödlich. Die in Asien verbreiteten Viren des Subtyps H5N1 gelten als hochpathogen für Vögel.

Daneben gibt es noch andere Formen der Vogelgrippe, etwa H7-Viren, die nicht auf Menschen übertragbar sind.

Welche Varianten des Virus sind bekannt?
- H5-Viren, insbesonders H5N1 - für den Menschen gefährlich
- H7-Viren - bislang sind weltweit nur zwei Übertragungen auf Menschen bekannt.

Welcher Subtyp wurde in Vorarlberg gefunden?
Der im November 2016 in Vorarlberg gefundene Typus H5N8. Er ist seit 1983 bekannt.

Ist H5N8 gefährlich für den Menschen?
Eine Übertragung von H5N8-Virus auf Säugetiere wurde noch nie beobachtet. Daher gilt das Virus als ungefährlich für Menschen.

Woran erkennt man die Vogelgrippe bei Hühnern?
Kamm und Kehllappen werden schwarz, die Tiere haben hohes Fieber und Durchfall, fressen kaum und leiden unter Atemnot.

Wie rasch erfolgt die Ansteckung unter Hühnern?
Die Inkubationszeit beträgt drei bis vierzehn Tage.

Was passiert, wenn die Vogelgrippe in einem Zuchtbetrieb nachgewiesen wird
In diesem Fall werden alle Vögel des Betriebs getötet und entsorgt. Der Betrieb wird gesperrt und komplett desinfiziert.

Befällt die Vogelgrippe auch andere Tierarten?
Im Februar 2005 wurde die Geflügelpest in Thailand bei Katzen nachgewiesen. Die Universitätsklinik Bangkok fand das Virus bei zwei Hauskatzen, einem Tiger und einem Leoparden. Im März 2006 wurde das Vogelgrippe-Virus in Österreich bei Katzen nachgewiesen. Katzen sollten daher unbedingt im Haus bleiben.