Die seltene und streng geschützte Wechselkröte wurde zum Lurch des Jahres 2022 gekürt. Mit ihrer kontrastreich gefleckten Färbung im beige-grünen Tarnmuster und ihren goldgrünen Augen zählt sie zu den attraktivsten heimischen Amphibienarten. In Österreich kommt sie mit Ausnahme von Vorarlberg in allen Bundesländern – vor allem in Steppenlandschaften – vor. Aufgrund der alarmierend schrumpfenden Bestände ist die Wechselkröte in der aktuellen Roten Liste Österreichs als "gefährdet" eingestuft und in der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie der EU als "streng zu schützende Art von gemeinschaftlichem Interesse" geführt. Hauptgrund für den Rückgang ist das Verschwinden von geeigneten Laichgewässern und Landlebensräumen. Die Kür erfolgt jährlich durch die Österreichische Gesellschaft für Herpetologie