Ein Skelett der Dinosaurier-Art Deinonychus antirrhopus hat bei einer Versteigerung in den USA 12,4 Millionen Dollar (knapp zwölf Millionen Euro) eingebracht. Damit überstieg der Preis der vom Auktionshaus Christie's angebotenen und etwa 110 Millionen Jahre alten Knochen die Erwartungen von vier bis sechs Millionen Dollar deutlich.

Der Saurier hat dabei auch einen großen Bruder in Hollywood: Nach dem Vorbild des im US-Bundesstaat Montana gefundenen Sauriers gestalteten die Macher des Erfolgsfilms "Jurassic Park" den "Velociraptor". Deinonychus war jedoch wesentlich kleiner als der blutrünstige Blockbuster-Dino. Das nun versteigerte Skelett des Fleischfressers misst zwar wegen des langen Schwanzes über drei Meter, ist aber nur 1,58 Meter hoch. (af/apa)