Meteorstrom: Südliche Delta-Aquariden ab 12., Maximum 30., 25/h. Beobachtung am besten ab etwa 3 Uhr.

Sternbilderhimmel: Weil es spät dunkel wird, gilt die Karte nur vom 1. Juli um 22.15 Uhr bis 11. um 21.36 Uhr. Beiderseits des hohen Südens strahlen Arkturus im Bärenhüter oder Bootes und Wega in der Leier, der hellste Stern im großen Norddreieck, 25 Lichtjahre tief im Raum mit 48-facher Sonnenleuchtkraft. Der Hauptstern nebenan im Schwanz des Schwans, Deneb, leuchtet nicht so hell wie Wega, aber weil er 3200 Lichtjahre entfernt ist, ist er 59.000 mal so leuchtkräftig wie Wega. Diese zwei Sterne zeigen den Unterschied zwischen entfernungsabhängiger Helligkeit am Himmel und Leuchtkraft.

Freiluftplanetarium: Sterngarten Georgenberg, Fr.27.VII., Doppelführung: 20.30 Uhr Totale Mondfinsternis. Beobachtung bei guten Sichtbedingungen nach 21 Uhr. Im Anschluss Mars in Opposition zur Sonne. Vorschau: Sa., 6. Oktober, 20 Uhr: Höhepunkt der freisichtigen Himmelskunde: Wie Beobachtungen des Mars ohne Fernrohr zu Keplers Gesetzen führten.