"Dieses ‚Museum‘ war eine Dependance der Vereinigten Naturalienkabinette, des Vorläufers des heutigen NHM, und wurde aufgrund der Vielzahl der eingesandten Objekte der Naturforscher temporär (1821-1835) gegründet", erklärt Christa Riedl-Dorn, Direktorin des Archivs für Wissenschaftsgeschichte des Naturhistorischen Museums in Wien. Teilweise ist das Brasilianische Museum im Naturhistorischen Museum" aufgegangen, teilweise im Weltmuseum.

"Die Notwendigkeit, unsere Kultur über unsere Identität zu bewahren", zeigt sich für Dom João auch in den 200 Jahren des Museu Nacional. Dieses historische Bewusstsein, das er als Österreicher sowieso hat, möchte Alexander Kellner wiederum weitergeben. Auf die Frage, wie er dabei mit den Problemen umgeht, fragt Kellner zurück: "Was würden Sie denn machen, wenn Sie Museumsdirektorin wären?" Pause. "Man muss die grandeza zeigen, aber kann die Probleme nicht verstecken." Eben so, wie er es mit dem ehemaligen Saal der Könige und Kaiser gemacht hat.