Wienerinnen und Wiener im 18. Jh. - über das damalige Leben in der Donaumetropole referiert Dr. Anton Tantner. (Bild: Archiv)
Wienerinnen und Wiener im 18. Jh. - über das damalige Leben in der Donaumetropole referiert Dr. Anton Tantner. (Bild: Archiv)

VORTRAG (für Kurzentschlossene): Diesen Freitag referiert Historiker Dr. Anton Tantner über "Wien zur Zeit Maria Theresias".

Heute, Freitag, 5. April, 19 Uhr, Volkshochschule Urania (Uraniastraße 1, Wien 1). Eintritt: 6.

Näheres unter der Tel.-Nr. 01/891 74101 000 oder auf www.vhs.at (Kursnummer 19f585).

Am Erscheinungstag der Mai-Zeitreisen steht ein von Dr. Tantner geführter "Spaziergang zu Geschichte und Gegenwart der Überwachung" (mit Radiomacher Herbert Gnauer) auf dem Programm. Anhand einiger Stationen in der Wiener Innenstadt wird u.a. Spitzelwesen, Kontrolle an den Stadttoren oder Strategien gegen die Zensur nachgegangen.

Fr, 3. Mai, 17 h. Treffpunkt Dr.-Karl-Lueger-Platz/ Ausgang U-Bahn-Station Stubentor, bei Stadtmauer-Resten. Teilnahme kostenlos; Anmeldung nicht nötig.

ZÜNDHÖLZER: Die "Alte Schachtel", das Mitglieder-Magazin der Phillumenistischen Gesellschaft mit Sitz in Berlin, hat den in Zeitreisen Nro. 391 publizierten Beitrag von Josef Andersch und Manfred Bermann über die Salzburger Zündholzgeschichte nachgedruckt - in vollem Umfang! Wir bitten die beiden Autoren vor den Vorhang!

BUCHFLOHMARKT mit Schmankerln für Bibliophile dieses Wochenende im Pfarrzentrum Hütteldorf, Hüttelbergstr. 1a, Wien 14.

Sa, 6. April, 14-18 h, und So, 7. April, 9-16 h.