Dreifach-Nuss zur Hauptgeschichte der Nro. 404; zur Zeitreisenlotto-Teilnahme genügt eine richtige (Teil-)Antwort.

1. FRAGE zur Gendarmerie, zu der die "Wiener Zeitung" am 5. Februar 1920 über neue Gehälter berichtete: Wie lange bestand dieser "staatliche Wachkörper" in Österreich? Zum Tüfteln: Wann waren Franzosen in Österreich "Gens d’armes"? Wann wurde diese Einheit offiziell ins Leben gerufen? Welche Befugnisse hatten Gendarmen bzw. welche nicht?

2. FRAGE: Über den Beitritt zu welcher vor 100 Jahren noch jungen internationalen Organisation dachten Norwegen und Schweden laut oben zitierter "WZ" nach? Zum Tüfteln: In welchem Streit um einen Archipel bat Schweden die Organisation 1920 um Schlichtung? Welcher Nicht-Mitgliedstaat stellte in der Causa einen Sondergesandten?

3. (ORCHIDEEN-)FRAGE: Unser Blatt avisierte im Februar 1920 Museumsführungen. Karten gab es beim "Torwart, Burgring 5". Um welches heute noch bestehende Wiener Haus handelt es sich? Welche Kunstsammlungen großer Adelsfamilien wurden nach 1918 darin integriert? Welche(n) offiziellen Namen hatte es bis 1921? Wann entstand der Bau? - Liebe Zeitreisende: Haben Sie ein Lieblingsobjekt in dem Museum?

ZUSATZORCHIDEE zur Bregenzerwaldbahn, die in oben genannter "WZ" inserierte: Wann wurde sie mit welcher Spurweite eröffnet? Gab es dann Probleme? Wird sie noch befahren?

ZEITREISENLOTTO:Nussknackern winkt ein Buchpreis. (Teil-)Antworten zu Nuss Nro. 404 sollen bis Montag, dem 30. März, einlangen. Kennwort:ZEITREISEN. Post: "Wiener Zeitung"/Prof. Alfred Schiemer oder Dr. Andrea Reisner, MQM 3.3, Maria-Jacobi-Gasse 1, 1030 Wien. Fax: (01) 206 99-433. E-Mail: alfred.schiemer@wienerzeitung.at / andrea.reisner@wienerzeitung.at