Dreifach-Nuss zur Hauptgeschichte der Nro. 414; zur Zeitreisenlotto-Teilnahme genügt eine richtige (Teil-)Antwort.

- © WZ-Illustration: Irma Tulek
© WZ-Illustration: Irma Tulek

1. FRAGE: Welcher 1860 geborene große Komponist und Dirigent starb 1911 in Wien? Zum Tüfteln: Wessen Schüler war er? An welchen Theatern wirkte er? Welchen Schritt unternahm er 1907? Wo genau verbrachte er seine letzten Tage? Welche Werke schuf er?

2. FRAGE: In welchem Zeichen stand 1911 der 1. Internationale Frauentag in Wien? Zum Tüfteln: Wurde demonstriert? Kämpften die Frauen schon vor 1911 für ihre Anliegen?

3. (ORCHIDEEN-)FRAGE: An wen und an welche Ereignisse anno 1911 erinnert der Joachimsthalerplatz in Wien-Ottakring? Welche Sorgen und Nöte von Millionen kleiner Leute in der Habsburgermonarchie waren Hintergrund der im 16. Bezirk der Donaumetropole endenden Tragödie? In welchem Stadtteil hatten die Geschehnisse ihren Ausgang genommen? In welchem wirtschaftspolitischen Zusammenhang mit der Argentinischen Republik standen die Forderungen der Menschen? Wie viele Opfer forderte das Geschehen im Jahre 1911? Wo erinnert ein Gedenkstein an das Drama?

ZUSATZORCHIDEE, die in ein Land fern der k.u.k. Monarchie führt: Durch welches weltgeschichtliche Ereignis verschwand 1911 welche uralte Monarchie? Wer wurde noch im gleichen Jahr provisorischer Chef der neuen Republik? Auf welches Programm stützte er sich?

ZEITREISENLOTTO: Nussknackern winkt ein Buchpreis. (Teil-)Antworten zu Nuss Nro. 414 sollen bis Montag, 1. Feb. 2021, einlangen. Kennwort: ZEITREISEN. Post: "Wiener Zeitung"/Prof. Alfred Schiemer oder Dr. Andrea Reisner, MQM 3.3, Maria-Jacobi-Gasse 1, 1030 Wien. Fax: (01) 206 99-433. E-Mail: alfred.schiemer@wienerzeitung.at / andrea.reisner@wienerzeitung.at