Dreifach-Nuss zur Hauptgeschichte der Nro. 418; zur Zeitreisenlotto-Teilnahme genügt eine richtige (Teil-)Antwort.

- © WZ-Illustration: Irma Tulek
© WZ-Illustration: Irma Tulek

1. FRAGE: Welcher französische Jurist verfasste im 18. Jh. welches vielbändige Werk, in dem er interessante Kriminalfälle anhand der Gerichtsakten schilderte? Zum Tüfteln: Wann lebte er? Was war er vor dem Studium? Enthält sein Werk auch die Causa Martin Guerre? Wurde das französische Werk Vorbild für Autoren anderer Länder?

2. FRAGE: Welcher Dichter beschrieb Räuber im deutschen Mittelgebirge Spessart? Zum Tüfteln: Widmete er sich nur Märchen? Wie heißt die Erzählung, die in der Bergregion spielt? Aus welchen alten Geschichten schöpft sie? Welche Märchen finden sich in ihr?

3. (ORCHIDEEN-)FRAGE: Welcher einst im Volksmund oft als "edler Räuber" bezeichnete Mann wurde am 31. Jänner 1818 in Wien hingerichtet? Was hatte der Exekutierte tatsächlich auf dem Kerbholz? War seine Bande straff organisiert? Wo lag die Hauptregion, die der Räuberhauptmann mit seinen Helfern heimsuchte? Wie flog der Mann auf? Wurde der Prozess gegen ihn nach nicht ganz zwei Jahrhunderten nachgespielt?

ZUSATZORCHIDEE (knifflig!): Welche Kaiserin wurde wann im Spätmittelalter bei einer Kutschenfahrt im Land unter der Enns überfallen und ausgeraubt? Verlor sie auch Kleidungsstücke? Wer waren die Täter? Wie reagierte der Kaiser? Wurde die Tat geahndet?

ZEITREISENLOTTO: Nussknackern winkt ein Buchpreis. (Teil-)Antworten zu Nuss Nro. 418 sollen bis Montag, dem 31. Mai, einlangen. Kennwort:ZEITREISEN. Post: "Wiener Zeitung"/Prof. Alfred Schiemer oder Dr. Andrea Reisner, MQM 3.3, Maria-Jacobi-Gasse 1, 1030 Wien. Fax: (01) 206 99-433. E-Mail: alfred.schiemer@wienerzeitung.at / andrea.reisner@wienerzeitung.at