Dreifach-Nuss zur Hauptgeschichte der Nro. 422; zur Zeitreisenlotto-Teilnahme genügt eine richtige (Teil-)Antwort.

- © WZ-Illustration: Irma Tulek
© WZ-Illustration: Irma Tulek

1. FRAGE: Welcher Gefangene "ohne Gesicht" starb am 19. Nov. 1703 in der Bastille? Für Tüftler: Unter welchem Herrscher war der Mann verhaftet worden? Welche Gerüchte kursieren zu seiner Identität? Gibt es Belege für seine Existenz? Welcher 1694 geborene französische Philosoph beschäftigte sich intensiv mit dem Schicksal des Häftlings?

2. FRAGE: Welche Naturkatastrophe verwüstete Ende 1703 vor allem England? Für Tüftler: Welche Schäden wurden angerichtet? Welcher Literat publizierte anno 1704 welche Schrift über das Ereignis? Waren auch Regionen auf dem Kontinent betroffen?

3. (ORCHIDEEN-)FRAGE: Welches Verkehrsmittel wurde in Wien per Lizenz vom 20. Juni 1703 eingeführt? Gab es früher schon Versuche, diese Art der Beförderung in der Residenzstadt zu etablieren? Welche Personen durften den Dienst nicht in Anspruch nehmen? Was kostete die Benutzung? Für welche soziale Einrichtung musste der Betreiber jährlich bezahlen? Wann wurde der Dienst endgültig eingestellt?

ZUSATZORCHIDEE: Welche Institution wurde in der Donaumetropole am 15. Juni 1703 ins Leben gerufen? Welche ärarische Misere war der Gründung vorangegangen? Was waren Zweck und Aufgaben des neuen Instituts? Florierte es? Worin ging es 1705/1706 auf?

ZEITREISENLOTTO: Nussknackern winkt ein Buchpreis. (Teil-)Antworten zu Nuss Nro. 422 sollen bis Montag, dem 27. Sept., einlangen.

Kennwort: ZEITREISEN. Post: "Wiener Zeitung"/Prof. Alfred Schiemer oder Dr. Andrea Reisner, MQM 3.3, Maria-Jacobi-Gasse 1, 1030 Wien. Fax: (01) 206 99-433. E-Mail: alfred.schiemer@wienerzeitung.at / andrea.reisner@wienerzeitung.at