Dreifach-Nuss zur Hauptgeschichte der Numero 424; zur Zeitreisenlotto-Teilnahme genügt eine richtige (Teil-)Antwort.

- © WZ-Illustration: Irma Tulek
© WZ-Illustration: Irma Tulek

1. FRAGE: Wann wurde die alte Peterskirche in Wien erbaut, wann demoliert? Für Tüftler: Wie hieß der Platz rund um das Gotteshaus früher? Gibt es noch eine Gasse, die an den Namen erinnert? Wer lieferte Pläne für den heute noch stehenden Barockbau?

2. FRAGE: Wie hieß die nun zum Petersplatz führende Goldschmiedgasse einst? Für Tüftler: Wo waren in Wien im Mittelalter Goldschmiede ansässig? Welcher Meister dieses Handwerks ist in der Stadt seit 1170 nachweisbar? Wurde hierzulande Gold gefunden? Wenn ja, wo? Welches kirchliche Goldprunkstück lässt sich ins 8./9. Jh. zurückdatieren?

3. (ORCHIDEEN-)FRAGE: Welche Schlossanlage im heutigen 11. Wiener Bezirk diente Osmanen mehrfach als Stützpunkt bei Belagerungen? Wann wurde sie erbaut? Auf wessen Befehl? Seit wann ist der jetzige Gebäudename gebräuchlich? Wer legte den Garten an? Wie wurde er bewässert? Gab es auf dem Gelände auch Tiergehege?

ZUSATZORCHIDEE (Achtung, knifflig!) Wie kamen "Ordinari Zeittungen" zu ihrem Namen? Seit wann sind sie belegt? Gab es "Extra Ordinari Zeittungen"? Wieso versahen Archivare wohl Exemplare mit dem Zusatz "Wienerische Zeitung" (s. Faksimile ob.)? Welcher Herausgeber des "Diariums" übernahm vererbte Privilegien, um diese Rechte zu nutzen?

ZEITREISENLOTTO: Nussknackern winkt ein Buchpreis. (Teil-)Antworten zu Nuss Nro. 424 sollen bis Montag, dem 29. Nov., einlangen. Kennwort:ZEITREISEN. Post: "Wiener Zeitung"/Prof. Alfred Schiemer oder Dr. Andrea Reisner, MQM 3.3, Maria-Jacobi-Gasse 1, 1030 Wien. Fax: (01) 206 99-433. E-Mail: alfred.schiemer@wienerzeitung.at / andrea.reisner@wienerzeitung.at