WICHTIGER HINWEIS: In den vorigen Zeitreisen wurde für 9. Oktober eine Führung angekündigt, bei der u.a. Zeitreisender Peter Thomas Suschny, Wien 14, das Adolf-Loos-Haus in der Nothartgasse 7, Wien 13, präsentieren wird. Aufgrund der Berichterstattung hat sich nun bereits im Vorfeld abgezeichnet, dass der Andrang auf das private Domizil (zu) groß sein wird. Architektin Carina Zabini vom Verein "GRÄTZLeben", der die Führung gemeinsam mit Spurensucher Suschny organisiert, freut sich über den Zuspruch, muss die Zeitreisenden aber leider bitten, von einem Spontanbesuch abzusehen. Interessierte werden ersucht, Kontakt aufzunehmen (per Mail an info@grätzleben.at; Adresse: Nothartgasse 40, Wien 13), damit bei entsprechender Rückmeldung ein zusätzlicher Termin organisiert werden kann!

Das Werbemuseum zeigt am 2. Okt. alte Spots; hier Standbild aus Bäckerei-Reklame.  
- © Bild: Anker/ P. Th. Suschny

Das Werbemuseum zeigt am 2. Okt. alte Spots; hier Standbild aus Bäckerei-Reklame. 

- © Bild: Anker/ P. Th. Suschny

WERBUNG: In der Nacht von Samstag auf Sonntag kann man wieder zahlreiche Museen zu nächtlicher Stunde besuchen. Auch das Österreichische Werbemuseum von Zeitreisendem Suschny nimmt an der "Langen Nacht" teil und zeigt am 2. Okt. ab 18 h historische Spots in den Breitenseer Lichtspielen (Breitenseer Str. 21, Wien 14). Ein Besuch lohnt sich heuer nicht nur wegen der präsentierten Werbefilm-Zuckerl: Das Kino sperrte erst kürzlich nach einer Renovierung wieder auf.