Der Traum vom Fliegen gab Wilhelm Kreß (auch Kress, 1836–1913) lebenslang Auftrieb. Als einer der ersten hielt er den Motorflug überhaupt für möglich. Das Tableau erinnert an den am 3. Oktober 1901 absolvierten Flugversuch, der Maßstäbe setzte... 
- © Collage: Philipp Aufner (Credits im Detail in den folgenden Ansichten)

Der Traum vom Fliegen gab Wilhelm Kreß (auch Kress, 1836–1913) lebenslang Auftrieb. Als einer der ersten hielt er den Motorflug überhaupt für möglich. Das Tableau erinnert an den am 3. Oktober 1901 absolvierten Flugversuch, der Maßstäbe setzte...

- © Collage: Philipp Aufner (Credits im Detail in den folgenden Ansichten)
...obwohl er misslang und der "Flugdrache" samt Pilot im Wasser landete. Hier eine zeitgenössische Zeitungsillustration, nachträglich koloriert. 
- © Quelle: Illustrirtes Wiener Extrablatt. Koloriert von Philipp Aufner/WZ

...obwohl er misslang und der "Flugdrache" samt Pilot im Wasser landete. Hier eine zeitgenössische Zeitungsillustration, nachträglich koloriert.

- © Quelle: Illustrirtes Wiener Extrablatt. Koloriert von Philipp Aufner/WZ
Auf der Liebig-Sammelkarte ist der Kreß-Flieger neben jenem der Brüder Wright (1903) zu sehen. 
- © Bild (gemeinfrei): Archiv

Auf der Liebig-Sammelkarte ist der Kreß-Flieger neben jenem der Brüder Wright (1903) zu sehen.

- © Bild (gemeinfrei): Archiv
Die Gründe für Kreß’ Scheitern sind in diesem "Wiener Zeitung"-Bericht vom 26. Oktober 1901 nachzulesen (Ausschnitt). 
- © WZ-Faksimile: Philipp Aufner

Die Gründe für Kreß’ Scheitern sind in diesem "Wiener Zeitung"-Bericht vom 26. Oktober 1901 nachzulesen (Ausschnitt).

- © WZ-Faksimile: Philipp Aufner
Weiteres Material stammt aus der Sammlung von Lokalhistoriker Mag. Dieter Halama (Chapeau!), zum Beispiel dieses Bild, auf dem der Ingenieur am Steuer seiner Konstruktion zu sehen ist.  
- © Villa Wiental/Archiv Dieter Halama

Weiteres Material stammt aus der Sammlung von Lokalhistoriker Mag. Dieter Halama (Chapeau!), zum Beispiel dieses Bild, auf dem der Ingenieur am Steuer seiner Konstruktion zu sehen ist. 

- © Villa Wiental/Archiv Dieter Halama
Das Gefährt am Ufer des Tullnerbachbassins. 
- © Villa Wiental/Archiv Dieter Halama

Das Gefährt am Ufer des Tullnerbachbassins.

- © Villa Wiental/Archiv Dieter Halama
Heute wird das Gewässer zwischen Purkersdorf, Tullnerbach und Pressbaum als Wienerwaldsee bezeichnet (hier eine historische Ansicht). 
- © Villa Wiental/Archiv Dieter Halama

Heute wird das Gewässer zwischen Purkersdorf, Tullnerbach und Pressbaum als Wienerwaldsee bezeichnet (hier eine historische Ansicht).

- © Villa Wiental/Archiv Dieter Halama
Eine detailgetreue Nachbildung (Maßstab 1:16) fertigte Modellbauer Gerhard Schuster an (Dank an die Interessensgemeinschaft Luftfahrt Fischamend für das Foto!).  
- © Foto: ILF

Eine detailgetreue Nachbildung (Maßstab 1:16) fertigte Modellbauer Gerhard Schuster an (Dank an die Interessensgemeinschaft Luftfahrt Fischamend für das Foto!). 

- © Foto: ILF
Noch 1913, im Todesjahr des Pioniers, wurde ihm zu Ehren ein Denkmal am Seeufer enthüllt. Hier eine Photographie von den Eröffnungsfeierlichkeiten. 
- © Villa Wiental/Archiv Dieter Halama

Noch 1913, im Todesjahr des Pioniers, wurde ihm zu Ehren ein Denkmal am Seeufer enthüllt. Hier eine Photographie von den Eröffnungsfeierlichkeiten.

- © Villa Wiental/Archiv Dieter Halama