Dreifach-Nuss zur Hauptgeschichte der Nro. 432; zur Zeitreisenlotto-Teilnahme genügt eine richtige (Teil-)Antwort.

- © WZ-Illustration: Irma Tulek
© WZ-Illustration: Irma Tulek

1. FRAGE: Welcher Wiener Musentempel öffnete 1869, im Erscheinungsjahr der "Venus im Pelz", seine Pforten? Wie reagierte die Öffentlichkeit auf den Bau am Ring? Zum Tüfteln: Welches Schicksal erlitten die Architekten? Welches Werk stand bei der Eröffnung auf dem Programm? Welche Künstlerinnen und Künstler standen auf der Bühne?

2. FRAGE: Wie hieß Hieronymus Lorm wirklich? Warum wählte er ein Pseudonym? Zum Tüfteln: Wie stand er zu Metternich? Wann schrieb er für die "Wiener Zeitung"? Unter welchen Gebrechen litt er schon von Jugend an? Mit welcher Erfindung behalf er sich?

3. (ORCHIDEEN-)FRAGE: Wie lange hielt die Ehe von Leopold und Wanda von Sacher-Masoch? Woran scheiterte die Beziehung endgültig? An welchen Orten lebte das Paar gemeinsam? Hatte es Kinder? War Wanda ebenfalls als Schriftstellerin tätig? Wie bestritt sie ihren Unterhalt nach der Scheidung? Wer war einer ihrer schärfsten Kritiker? Weiß man, wo, wann und unter welchen Umständen sie starb?

ZUSATZORCHIDEE: Wo wurde die von Leopold von Sacher-Masoch geförderte Literatin Emilie Mataja geboren? Wie traten die beiden in Kontakt? Welcher Vereinigung schloss Mataja sich 1891 an? Hatte sie als Schriftstellerin Erfolg? Publizierte sie unter ihrem Namen?

ZEITREISENLOTTO: Nussknackern winkt ein Buchpreis. (Teil-)Antworten zu Nuss Nro. 432 sollen bis Montag, dem 1. August, einlangen.

Kennwort:ZEITREISEN. Post: "Wiener Zeitung"/Prof. Alfred Schiemer oder Dr. Andrea Reisner, MQM 3.3, Maria-Jacobi-Gasse 1, 1030 Wien. Fax: (01) 206 99-433. E-Mail: alfred.schiemer@wienerzeitung.at / andrea.reisner@wienerzeitung.at